Home

   
 

Der Verein

  Vereinsziele
  Aktueller Stand
  Vorstand/Mitglieder
  Ehrenmitglieder
  Spenden und Fördern
  Grußworte
  Satzung
 

Auszeichnungen

 
 

Aktuelles und Termine

  Veranstaltungen
  Tagebuch
   
 
Presse
 

Presseinformationen

  Pressespiegel
  Radio & TV
  Interviews
 
   
 
Besonderes
  Das Lied
  HerzNetz
  Downloads
 
 
  Kontakt/Impressum
   

 

Tagebuch

:: 2006 :: 2007 :: 2008 :: 2009 :: 2010 :: 2011 :: 2012 :: 2013 :: 2014 :: 2015 :: 2016 ::2017 ::2018

Hannover, 19. Juni 2018
"Pfand-tastische" Spende!
Spendenprojekt der Hannah-Arendt-Schule zugunsten herzkranker Kinder

Die Schüler der Event AG, ein Wirtschafts-Live-Projekt der BBS Hannah-Arendt-Schule in Hannover, hatten an der ganzen Schule Pfandboxen aufgestellt und seit Anfang des Jahres Pfand gesammelt. Die Idee: Pfandflaschen sammeln und das eingenommene Geld einer gemeinnützigen Organisation spenden - es sollte auf jeden Fall für Kinder sein. Die Wahl fiel nach intensiver Suche auf den Verein Kleinen Herzen Hannover - Hilfe für kranke Kinderherzen, der seit 13 Jahren die Kinderherzklinik der Medizinischen Hochschule Hannover unterstützt. Einer Einladung in die Kinderherzklinik der MHH von Ira Thorsting, Vorsitzende der "Kleinen Herzen Hannover", folgten Karin Hoffmann (2. v. li.), Lehrerin der Event AG und die beiden Projektleiter Fulya Türkücü (re.) und Vincent Pederson. Gemeinsam mit Professor Dr. Philipp Beerbaum, Direktor der Klinik für Päd. Kardiologie und Päd. Intensivmedizin der Medizinischen Hochschule Hannover, konnten sie sich über die vielen und zum Teil bereits bundesweit mehrfach ausgezeichneten Vereinsprojekte vor Ort informieren. Prof. Beerbaum und Ira Thorsting (li.) freuten sich über das große Engagement der Schüler, und dankend nahm die Vereinsvorsitzende den Check in Höhe von 700 Euro entgegen. "Diese schöne Summe werden wir für einen neuen Wartebereich in der Kinderherzambulanz einsetzen, der soeben gebaut wird", freute sich Thorsting. Sie bedankte sich mit einem Scherenschnittbild vom Vereinslogo für die "pfand-tastische" Idee bei allen Schülern der Hannah-Arendt-Schule, die auf das Flaschenpfand verzichtet haben.


Fotos: Stadtreporter/Feege

:: Weitere Informationen über die "Event AG" der Hannah-Arendt-Schule



Herzliche Tüte bringt Unterstützung für „Kleine Herzen Hannover e.V.“
Calenberger Backstube spendet 2.000 Euro

Die beiden Bäckermeister Axel und Kai Oppenborn von der Calenberger Backstube konnten heute dem Verein „Kleine Herzen Hannover e.V.“ eine Spende von 2.000 Euro übergeben. Zusammengekommen ist der Betrag in erster Linie durch die „Herzliche Tüte“, eine Tragetasche aus Papier, die die Calenberger Backstube seit Anfang des Jahres gegen die zuvor verwendeten Plastiktragetaschen ausgetauscht hatte. Bei jedem Kauf einer Papier-Tragetasche zum Preis von 30 Cent gehen davon 15 Cent als direkte Spende an die „Kleinen Herzen Hannover“. „Wir haben zwar noch lange nicht alle vorrätigen Tragetaschen verkauft, wollten aber gerne schon einmal die Spende dazu im Vorfeld übergeben“, erläutert Axel Oppenborn. Von der Spende werden 1.500 Euro über den Verkauf der Tragetaschen gesammelt. Der restliche Betrag setzt sich aus kleineren Spenden-Sammelaktionen der Bäckerei aus den letzten Monaten zusammen. Darüber hinaus wurde aus eigenen Stücken noch auf den gespendeten Gesamtbetrag aufgestockt. Kai Oppenborn ergänzt: „Es ist beeindruckend mit anzusehen, was der Verein mit seinem Engagement in der Kinderherzklinik der MHH umsetzt. Da wissen wir, dass das Geld wirklich einen sehr guten Zweck erfüllt“.

Entgegengenommen wurde die Spende von der Vorsitzenden der „Kleinen Herzen Hannover“ Ira Thorsting und Schatzmeister Volker Radke. Ira Thorsting erläutert, dass das Geld in die Gestaltung der Kinderherz-Ambulanz der Kinderherzklinik in der Medizinischen Hochschule Hannover investiert wird, um den Kindern während der oft umfassenden Untersuchungen etwas Ablenkung zu bescheren. Sie fasst zusammen: „Wir sind sehr dankbar und freuen uns wieder einmal riesig über diese tolle Spende durch die Calenberger Backstube, die uns seit vielen Jahren unterstützt.“

Axel (Bildmitte) und Kai Oppenborn von der Calenberger Backstube übergeben
Ira Thorsting, Vorsitzende der "Kleinen Herzen Hannover", und dem Vereinsschatz-
meister Volker Radke (li.) einen Spendenscheck über 2.000 Euro.
Foto: Calenberger Backstube


Hannover, 9.4.2018
Bundeswehr-Schule unterstützt erneut Kinderherzklinik der MHH

Im Rahmen der Jahresabschlussfeier 2017 hatten die Kompanie- und Inspektionsfeldwebel der Schule für Feldjäger und Stabsdienst der Bundeswehr ein Weihnachtshüttendorf betrieben. Aus dem Erlös des Weihnachtsmarkes ist immerhin die stolze Summe von 1.400 Euro für den Verein „Kleine Herzen Hannover" zusammen gekommen. Die Spende wurde durch den Kommandeur der Schule, Herrn Oberst Dirk Waldau, in Anwesenheit einiger „Spieße" der Schule an den Schatzmeister von Kleine Herzen Hannover e.V., Herrn Volker Radke und seiner Frau Ute Radke, feierlich übergeben. Anschließend fand für das Ehepaar Radke noch eine Schulführung mit der Präsentation einiger ausgewählter Handlungstrainer der Schule statt.


"Diese Spende in Höhe von 1.400 Euro ist ein ganz wichtiger 'Baustein' für den neuen Wartebereich im Lichthof der Kinderherz-Ambulanz in der Medizinischen Hochschule Hannover, den wir soeben dort einbauen," freut sich die Vereinsvorsitzende Ira Thorsting. "In ein paar Wochen können die "Kleinen Herzen" gemeinsam mit vielen Sponsoren und Gästen die Eröffnung der neu umgebauten Kinderherz-Ambulanz feiern. Auch Antenne Niedersachsen wird dabei sein, denn der Radiosender hatte während der Weihnachtsspendenaktion 2016 für dieses Projekt immerhin 100.000 Euro bei seinen Hörern gesammelt," betont Ira Thorsting.



Hannover, 05.02.2018
Unterstützung für Kriseninterventionsprogramm
Die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz spendet 3.000 Euro

Moderate Mieten und freundliche Nachbarschaften: Wohnungsgenossenschaften spielen in unseren Städten eine tragende Rolle. Sie stärken den Zusammenhalt ihrer Mitglieder und viele verpflichten sich auch darüber hinaus zu sozialem Engagement – so wie die Kleefeld-Buchholz. Mit einem Spendenscheck über 3.000 Euro unterstützt die Wohnungsgenossenschaft jetzt die Weiterbildung von Ärzten, Pflegekräften und Therapeuten zu Krisenbegleitern.

Christian Petersohn ist Vorstandsvorsitzender der Kleefeld-Buchholz: „Zusammenstehen und in schwierigen Situationen füreinander da zu sein – für uns als Genossenschaft hat das besondere Bedeutung. 2014 hatten wir die Kleinen Herzen erstmals mit einer Spende unterstützt. Seither haben wir uns über aktuelle Projekte des Vereins auf dem Laufenden gehalten. Krisenbegleiter helfen Angehörigen schwerkranker Kinder in hochemotionalen Situationen. Sie sind da, geben Orientierung, Halt und Kraft. Wir fühlen uns dieser wichtigen Arbeit sehr verbunden und sagen DANKE auch im Namen unserer rund 7.000 Mitglieder.“

Ira Thorsting, Vorsitzende der "Kleinen Herzen Hannover", freut sich über diese enorme Unterstützung: "Für unser bundesweit einzigartiges Weiterbildungsangebot haben wir mittlerweile drei Auszeichnungen erhalten. Das Krisenbegleiter-Projekt startete 2015 im Rahmen des Pädiatrischen Intensivnetzwerk PIN auf der Intensivstation der MHH-Klinik für Pädiatrische Kardiologie und Pädiatrische Intensivmedizin. Mittlerweile konnte es auf weitere Kinderintensivstationen anderer Kliniken in Norddeutschland ausgeweitet werden – dank großzügiger Spenden an den Verein Kleine Herzen Hannover."


Christian Petersohn (Mitte), Vorstandsvorsitzender der Wohnungsgenossenschaft
Kleefeld-Buchholz, hat sich in der Kinderherzklinik der Medizinischen Hochschule
Hannover bei Prof. Philipp Beerbaum, Klinikdirektor der Päd. Kardiologie und Päd.
Intensivmedizin, und bei Ira Thorsting, Vorsitzende der "Kleinen Herzen Hannover",
genau über das Projekt "Krisenbegleiter im Krankenhaus" erkundigt. Denn für diese
bereits bundesweit mehrfach ausgezeichnete Weiterbildung ist die 3.000 Euro-Spende
gedacht. Foto: Wilfred Feege

:: Pressemeldung